Anuga 2013 – Meine Highlights

Das war die Anuga 2013 in Köln

Das war die Anuga 2013 in Köln

Gestern ging in Köln die 32. Anuga – die weltweit führende Ernährungsmesse für Handel und Gastronomie/Außer-Haus-Markt zu Ende. Die Messe war an allen Tagen gut besucht. An den zwei Tagen an denen ich die Messe besuchte könnte ich es selbst erleben. Am Montagmorgen wurde kurzzeitig der Eingang Süd wegen Überfüllung geschlossen. Rund 155.000 Fachbesucher aus 187 Ländern sorgten fünf Tage lang für rege Betriebsamkeit an den Ständen der 6.777 Aussteller.

Auch der DEHOGA Bundesverband zog eine sehr positive Schlussbilanz. Hauptgeschäftsführerin Ingrid Hartges: „Die erfolgreichen Messetage in Köln haben eindrucksvoll die Bedeutung der Anuga für unsere Branche belegt. Gastronomen, Küchenchefs, Betriebsleiter haben die Anuga als Inspirations- und Informationsquelle genutzt. Der ‚DEHOGA Marktplatz Gastronomie‘ war der Treffpunkt der gastronomischen Branche.

Meinen erster Messetag verbrachte ich hauptsächlich in der Halle 7, hier fand das Finale Koch des Jahres statt, der Dehoga Stand war hier und man traf in dieser Halle viele Bekannte. In der Halle 7 wurde Technik, Lebensmittel und Ausstattung für die Gastronomie und Außer-Haus-Markt gezeigt. An vielen Ständen waren Bekannte Köche zu Gange und kochten leckere Speisen oder die Barkeeper mixten kreative Cocktails.

Anuga-2013 - Dick Messer

Bunte Messer von Dick

Was mir auf fiel, es wird bunter in den Küchen. Vorbei mit den tristen weißen und edelstahligen Look. Seit HACCP immer wichtiger wird, lassen sich die Produzenten für Küchenequipment immer mehr einfallen. So wird die Einhaltung der Hygienevorschriften leichter, die bunten Messer von Dick sind nicht neu aber in Großküchen und Restaurantküchen sehr praktisch.

Bunte Thermoboxen von Kängabox

Bunte Thermoboxen von Kängabox

Die bunten Thermoboxen in allen verschiedenen Größen finde ich sehr praktisch. Verschiedene Höhen und breiten sind verfügbar und durch das leichte Gewicht und der sehr robusten Oberfläche perfekt für jedes Catering geeignet. GN-Behälter passen perfekt hinein, es gibt auch Boxen mit Frontlader für GN Bleche und Einsätze.

Schneidebretter mit bunter Auflage von Profboard

Schneidebretter mit bunter Auflage von Profboard

Was ich besonders gut finde sind die Schneidebretter mit verschieden farbigen Auflagen. Die Bretter haben eine perfekte Dicke und rutschfeste Füße. Die Bretter und die Auflagen sind Spülmaschinen geeignet. Durch die verschiedenen Auflagen wird das Schneidebrett geschützt, es entstehen keine Einschnitte. So müssen diese Bretter nicht mehr regelmäßig abgeschliffen werden. Die bunten Auflagen lassen sich schnell und einfach vom Brett lösen. Die Auflagen haben an jeder Ecke ein Loch, diese eignen sich gut zum aufhängen am Fleischerhaken. So sind die verschiedenen Auflagen griffbereit und hängen luftig.

Teppanyaki Grill von Bohner

Teppanyaki Grill von Bohner

Die Firma Bohner stellte auf der Anuga ihren Teppanyaki  Grill vor, hier kochte Stefan Marquard, Markus Haxter und Xiao Wang. Diesen Grill würde ich mir sofort zu Hause einbauen, sobald eine neue Küche ansteht. Vor ca. 13 Jahren hatte ich in meinem Restaurant eine ähnliche Grillplatte. Ich war damals schon von den Möglichkeiten so einer Grillplatte angetan. Mit wenig Fett lässt sich schnell ein komplettes Gericht zubereiten. Ob Fisch, Fleisch Geflügel und/oder Gemüse alles ist möglich. Nichts brennt mehr an, keine Pfannen werden benötigt und sauber ist alles ruckzuck.

Kresse + Blüten von Koppert Cress

Kresse + Blüten von Koppert Cress

Gegenüber hatte die Firma Koppert Cress ihren Stand. Die holländische Firma bietet ein großartiges Sortiment an den verschiedensten Kressen, Blüten und Blättern an. Nicht nur etwas fürs Auge, sondern mit ganz hervorragenden Geschmacksrichtungen. Diese Kressen werten jedes Gericht schnell und einfach auf. Ob salziges, scharfes, mildes oder süßes Aroma für jede Geschmacksrichtung ist etwas dabei. Wie z.B. die Kikuna Cress, sie schmeckt nach Möhre und Sellerie oder die Tahoon Cress, sie schmeckt nach Wald und Bucheckern. Desserts können z.B. mit der Honny cress verfeinert werden. Sie schmeckt honigsüß. Besonders schön sind die Blüten, wie z.B. die Jasmine Blossom oder die Apple Blossom mit einem Geschmack nach frischsauerem grünen Apfel.

Pinker Reis von Lotao

Pinker Reis von Lotao

Dann ist mir noch eine Firma aus Berlin auf gefallen, Lotao bietet unter anderem hochwertige Bio Reissorten an. Die Sorte Glam Wedding Pink sticht sofort ins Auge. Der pinke Basmatireis duftet nach Orange und hat seine Farbe durch Sanddorn erhalten. Der Bio-Reis passt gut zu Fisch- und Wildgerichten. Für die Gastronomie bieten sie auf Anfrage Gastrogebinde an.

Im Getränkebereich stechen immer wieder die fruchtigen Limonaden heraus. Diese haben mir ganz gut geschmeckt, weil sie nicht zu süß sind und natürlich schmecken.

Anuga 2013 - Proviant

Zitronenlimonade vom Proviant

Die Berliner Fruchtmanufaktur Proviant bietet ihre Bio Limonaden in drei Geschmacksrichtungen an. Besonders lecker finde ich die Zitronenlimonade, aber auch die Rhabarberlimonade ist sehr lecker. Ich bin eigentlich kein Fan von den überall angebotenen Rhabarber-Schorlen, aber diese Limonade hat mich überzeugt. Eine naturtrübe Apfelschorle gibt es auch im Sortiment, außerdem stellen sie in Berlin jeden Tag 8 verschiedene frische Bio-Smoothies her.

Anuga 2013 - Belvoir

Limonaden von Belvoir

Die Limonaden von Belvoir aus UK sehe ich leider immer nur auf Messen, dabei sind sie so lecker. Sie sind aus natürlichen Zutaten hergestellt und enthalten nichts Künstliches. Leckere Fruchtvarianten wie z.B. Pomegrante & Rasperry oder Organic Orange & Mandarin.  Sie gibt es in 250 ml und 750 ml Flaschen. Warum diese Limonade mir immer ins Auge fallen, liegt natürlich auch an den wunderschönen Design der Flaschen. Bei dem Anblick denkt man direkt an Urlaub und Sommerfrische.

Anuga 2013 - Galvanina

Limonaden von Galvanina

Die Marke Galvanina gibt es zurzeit bei uns noch nicht, vielleicht in ausgesuchten italienischen Supermärkten. Ich habe sie hier noch nicht gesehen, aber die Clementine Limonade ist einfach klasse. Sehr frisch und ein natürlicher Geschmack. Die Bio Limonaden werden mit dem Galvanina Quellwasser und ohne künstliche Zusatzstoffen hergestellt. Es gibt die Geschmacksrichtungen Blutorange, Limone, Rosa Grapefruit, Orange und auf der Messe gab es noch einige Tee Variationen. Ich habe die Limonade aus grünen Tee probiert, sehr erfrischend.

Im Catering- und Außer-Haus-Bereich gibt es immer mehr  Verpackungen aus natürlichen Rohstoffen.

Holz Backformen von Solia

Holz Backformen von Solia

Hier sind mir gleich zwei Firmen aus Frankreich aufgefallen, weil sie Verpackungen und Formen anbieten, welche an die leckeren französischen Leckereien erinnern.  Die Firma Solia bring im Dezember 2013 ihre neuen Formen aus Holz mit einer Papiereinlage auf den Markt. Diese Formen eignen sich als Backform – sie sind hitzebeständig. Und auch die Firma Lelu bietet ähnliche Produkte an. Was mir an ihren Stand noch gut gefallen hat, waren die verschiedenen Lunchboxen und außergewöhnlichen Spieße für Fingerfood-Gerichte.

Zwei Tage waren fast zu kurz um alle Neuheiten zu entdecken, besonders weil am Montag das Finale Koch des Jahres auf der Anuga stattfand. Sehr gut hat mir die Anuga Culinary Stage in der Halle 7 gefallen, hier gab es an allen Messetagen ein vielfältiges Programm.

Wer von Euch war auch auf der Anuga und hat etwas Neues entdeckt? Ich freue mich auf Eure Kommentare und Entdeckungen!

Was Sie noch interessieren könnte:

1. http://gastroimnetz.de/2013/10/anuga-koch-jahres-gewinner-stehen-fest/

2. http://gastroimnetz.de/2013/05/barzone-2013-ein-kleiner-bericht/

3. http://gastroimnetz.de/2013/03/das-war-die-prowein-2013/

Dieser Beitrag wurde am von in Veranstaltungen veröffentlicht. Schlagworte: , , .

Über Nicole Hundertmark

Nicole Hundertmark hat über 20 Jahre Gastronomie-Erfahrung (Küchenchefin, Betriebsleitung, Geschäftsleitung, Veranstaltungsmanagement). Seit mehreren Jahren beschäftigt Sie sich mit Gastronomie-Marketing und PR. Nach einer Ausbildung zur Kauffrau für Marketing-Kommunikation hat sie sich auf Online-Marketing und Social Media spezialisiert. Sie berät Dienstleistungsunternehmen bei ihren Social Media Auftritten und Aktionen und ist Projekt-Managerin bei allen Projekten von Gastronomie im Netz.